garteninfo-blog
Gartentipps für Sie vom Gärtnermeister

Kategorien

Mehr Traffic für Ihre Website

Wie wird Rindenmulch angeboten ?

24 Jan

Autor: matrona - Kategorie: Rindenmulch

Rindenmulch wird zumeist von heimischen Hölzern wie Kiefer und Fichte und Tanne gewonnen. Wenn man größere Mengen benötigt ist es ratsam losen Rindenmulch zu nehmen. Dieser ist günstiger und der größte Vorteil gegenüber gesackter Ware ist: Man sieht was man bekommt. Man erkennt sofort die Größenstruktur und gegebenenfalls die Reinheit,was  und somit direkt die Qualität beurteilen läst. In unseren Raum wird der lose Rindenmulch beim Landhandel angeboten und entweder geliefert oder man kann ihn sich mit einem PKW- Anhänger selbst abholen.

Die gesackten Angebote von Rindenmulch lassen nur das Bild auf der Verpackung erkennen. Aber stimmt dies mit dem Inhalt tatsächlich überein ?

In meiner Gärtnerei ist mir schon mehrfach von Kunden berichtet worden, wie schlecht die Qualität war. Teilweise stank es sogar beim Öffnen der Säcke muffig oder gärig, weil der Mulch zu feucht verpackt wurde. Auch wurde von Müll berichtet, wie Metall oder Glas, der sich in den Säcken befand.

Es gibt vom Gesetzgeber her kein  Mindestanforderung für den Rindenmulch. Es ist nicht vorgeschrieben  wie viel Rinde überhaupt darin enthalten sein muss. Es dürfen also Teile von Holz, Grünanteil (z. B. Tannennadeln) oder auch ein Anteil an Erde darin enthalten sein. Einige Anbieter verzichten auf das Sieben und so gelangen natürlich leicht auch Fremdstoffe wie Müllanteile dort hinein.

In den meisten Fällen waren diese minderen Qualitäten bei Preisangeboten von Baumärkten anzutreffen. Also Vorsicht und bevor man eine ganze Palette kauft, zunächst einen Testkauf eines Sackes machen und die Qualität überprüfen. Oder beim Personal nachfragen ob man einen Sack öffnen dürfe, den man natürlich auch kaufe wenn die Qualität in Ordnung sei.

Pinienrinde / © in-foto-backgrounds – Fotolia.com

Ein besonderes Qualitätsmerkmal ist : Junger guter Rindenmulch duftet bei der Ausbringung angenehm nach Wald. Auch sind die Strukturgrößen in einer engeren Spanne, wie z.B. 8 bis 16 mm oder etwas grober als 16 bis 25 mm. Meine Empfehlung ist mindestens 16 bis 25 mm zu nehmen um langfristig Unkrautschutz aber auch eine nicht zu schnelle Umsetzung in Humus zu haben und somit nicht sobald wieder auffüllen zu müssen.

Rindenmulch mit Gütezeichen kaufen

Und wenn sie ganz sicher gehen wollen in der Qualität dann kaufen sie Rindenmulch mit dem RAL- Gütesiegel. Dadurch werden besondere Anforderungen an die Qualität gestellt, die auch ständig von der Gütegemeinschaft Substrate für Pflanzen geprüft werden. Zum Beispiel darf hier nur Rinde enthalten sein und keine Holzteile. Dieser Aufwand kostet natürlich Geld und daher sind diese Produkte etwas teurer. Dafür können sie aber sicher gehen, dass dieser Rindenmulch auch keine Gesundheitsgefahr bedeutet. Denn die Proben werden nach Schwermetallen und Giftstoffen von Insektiziden untersucht. Gerade in Rindenmulch aus dem Ausland und hier zum größten Teil aus nicht EU –Ländern können die chemischen Rückstände von dort angewandten Pestiziden vorhanden sein. Oft werden es sehr giftige Mittel angewandt, die bei uns schon lange verboten sind.

Klicken Sie hier und Sie gelangen zu einer Auswahl an Rindenmulch

Wie kommen Schwermetalle in den Rindenmulch?

Ein weiteres großes Problem ist die Konzentration von Schwermetallen und hier besonders von Cadmium. Durch den sauren Regen und somit einer Versauerung der Böden wird durch die Säure das natürlich im Boden und Gestein vorkommende Cadmium gelöst. Dieses Cadmiumwird von den Bäumen über die Wurzeln mit Wasser aufgenommen und eingelagert, besonders in der Rinde. Stark belastet sind vor allem Rinden aus dem Harz, Sauerland, Erzgebirge, Eifel oder Bayrischer Wald. Rinden aus anderen Regionen sind weniger belastet.

Bislang gab es einen  Grenzwert für Cadmium von 1,5 mg in 1 kg Trockenmasse Rindenmulch. Am 02.11.2012 hat der Bundesrat diesen Grenzwert auf 2,5 mg in 1 kg Trockenmasse erhöht. Dies scheint ein Geschenk an die Rindenprodukthersteller zu sein, da es immer schwieriger wird den Grenzwert von 1,5 mg /TM einzuhalten.

Da Cadmium für den Menschen sehr giftig ist, denn er kann Krebs auslösen und die entgiftenden Organe wie Leber und Niere stark schädigen. Es wird nur schwer wieder ausgeschieden und reichert sich im Körper immer mehr an. Auch die Knochen werden angegriffen.

Aus diesem Grund sollte Rindenmulch mit grenzwertnahen Konzentrationen gerade zur Abdeckung von Gemüsebeeten nicht genutzt werden. Über den Grenzwert liegende Rindenmulche dürfen nicht verkauft werden. Diese Untersuchungsergebnisse stehen auf jeder Verpackung. Auch bei lose geliefertem Rindenmulch muss ihnen der Lieferant die Werte an Cadmium mitteilen können.

Also Augen auf beim Rindenmulchkauf !

Denken sie auch an kleine Kinder die mit dem Mulch in den Gartenbeeten in Berührung kommen.

Klicken Sie hier um direkt zum 3. Artikel über Rindenmulch zu gelangen.

 

Incoming search terms:

  • rindenmulch
  • rindenmulch lose
  • grober rindenmulch
  • loser rindenmulch kaufen
  • rindenmulch kaufen
  • rindenmulch qualitätsmerkmale
  • rindenmulch lose kaufen
  • rindenmulch cadmium
  • pinienrinde lose
  • rindenmulch größe

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top